45. Feder – Macho goes Wettbewerb

cover-ein-macho-als-muse-endversion

Heute habe ich es endlich geschafft, mich mit meinem Liebesroman “Ein Macho als Muse” beim Indie Autor Preis 2017 von neobooks zu bewerben. Thema des Buches?: Starke Protagonistin trifft auf attraktiven Macho und macht ihm nicht nur einmal Feuer unter dem Hintern.

Kurz bevor ich diesen ersten Teil meiner “Pfälzische Liebe”-Reihe hochgeladen habe, musste ich zwar noch ein Grüner-Tee-auf-Schreibtisch-und-Tastatur-Debakel beseitigen, aber dann war es soweit: Mein Buch war online ❤ Warum eigentlich Pfalz als Kulisse einer ganzen Reihe?: Familiär bin ich eng mit der Pfalz verbunden. Meine Oma war ein Speyrer Mädel und die Familie meines Mannes lebt ebenso in der Südpfalz. Heute ist die Pfalz für mich Erholungsidyll und Ideenquelle zugleich: Zwischen Dorffesten, Waldspaziergängen und dem Genuss von Dampfnudeln mit Kartoffelsuppe lerne ich die Protagonisten meiner mal bitteren, mal süßen Liebesgeschichten kennen.

Jetzt schaue ich mal, was da noch so kommen mag, und halte den geneigten Federleser auf dem Laufenden.

Es rappelt im Karton.

Bleibt federig,

Eure aufgeregte Lara

 

 

P.S.: Wie gefällt euch das Cover?

 

Hier noch der Link zum Buch:

https://www.neobooks.com/ebooks/lara-kalenborn-ein-macho-als-muse-ebook-neobooks-AVmNBzFJz5W64AJ33v3e

Und der Klappentext:

Die Lektorin Caleigh Winter hätte niemals gedacht, dass ihre Chefin sie tatsächlich dazu zwingen würde, an diesem verrückten Intensiv-Kreativ-Workshop teilzunehmen, nur, weil sie seit einigen Monaten in einer klitzekleinen Schaffenskrise steckt. Aber dann findet sie sich mitten im Pfälzer Wald auf einem Survival-Trip wieder, der sie Stück für Stück an den Rand des Wahnsinns treibt. Doch weder die schamanischen Reinigungsrituale noch die gerösteten Maden sind das Schlimmste an diesem Ort ohne Telefonnetz oder Internetzugang. Es ist ihr attraktiver Team-Partner Noah, der ihr das Wochenende wirklich zur Hölle macht. Als Caleigh ihm zu allem Unglück einen Kuss schuldig wird, wünscht sich sie nichts mehr, als zu fliehen, aber Noahs Anziehungskraft auf sie hat bereits weitreichende Folgen.

 

Die 39. Feder – Das Spiegelbild deiner Figuren

Screenshot 2015-01-30 18.21.13
“Aber wenn ihr nicht versteht, dass eine Geschichte aus den Figuren besteht (…), dann könnt ihr selbst dem genialsten Einfall kein Leben einhauchen”, schreibt Elizabeth George im ersten Kapitel ihres Schreibratgebers “Wort für Wort” (2004, 16).
Meine Bücher geraten mir im ersten Entwurf oft sehr plotlastig. Ich muss die Figuren erst noch anfüttern, bis sie als kleine Individuen über die Seiten huschen und mir und der Geschichte lachend ein Beinchen stellen, indem sie machen, was sie selbst wollen.
Ich habe mir mit der Zeit einen Figurenspiegel zusammengebastelt, der mir bei diesem Anfüttern der kleinen Biester behilflich ist. Und da ich bei allen Fragen mit großer Zuverlässigkeit eine Antwort im Internet auf anderen Blogs, auf Pinterest oder in Online-Lexika finde, möchte ich nun ebenfalls etwas beisteuern. Vielleicht hilft euch meine Art, die Figuren meiner Bücher zu portraitieren. Vielleicht gebt ihr mir sogar Feedback, was noch fehlt und euch beim Seele-Einhauchen bei euren Charakteren behilflich ist.
Jetzt ans Eingemachte: Als Beispiel für meine Figurenspiegel die Eigenschaftenliste für Frauen:
——————————————————————

Name:              

Spitzname:

Alter:

Geburtstag:   

Sternzeichen:

Erste Nennung:

Nationalität:

Aura:

Attribut:

 

1.     Körper:

Größe:                        Gewicht:

Haut:

Statur:

Muskeldefinition:

Körpermaße:

Geruch:

Gang:

Haltung:

Gestik:

2.     Hände:

Finger:

Nägel:

3.     Haar:

Farbe:

Beschaffenheit:

Frisur:

 

Hobbys:

 

 

Angewohnheit:

 

 

Energielevel:                  IQ:

Reaktion auf Stress:

 

Aufmerksamkeit:

 

Lebensfokus:

 

Lebenswunsch:

Grundlegender Wesenszug:

Charakter:

 

 

 

 

 

 

 

 

4.     Augenbrauen:

Farbe:

Dicke:                     Dichte:

5.     Wimpern

Farbe:                     Länge:                   Dichte:

6.     Gesicht:

Teint:

Sommersprossen:

Schönheitsflecke:

Kopfform:

Ohren:

Augenfarbe:

Augenform:

Nase:

Mimik:

7.     Mund:

Lippen:

Zähne:

Stimme:

Ausdruck:

8.     Makeup:

Lidschatten:                         Eyeliner:

Rouge:                                 Lippenstift:

 

1 Geselligkeit:

2 Emotionale Stabilität:

3 Offenheit für Ehrfahrungen:

4 Gewissenhaftigkeit:

5 Umgänglichkeit:

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Rätselhafter Zug:

 

 

Besonderheiten:

 

 

 

 

9.     Kleidung:

Alltag:

 

Abend:

Schlafanzug:

Sport:

Baden:

Schuhe:

Accessoires:

 

10.  Favoriten:

Essen:

Trinken:

Musik:

Literatur:

Farbe:

Tier:

Phobien:

 

 

11.   Sonstiges:

Politische Einstellung:

Ausbildung:

Beruf:

Geschichte:

——————————————————

Qualvoll ist es leider manchmal, diese Tabelle für jede Hauptfigur anzufertigen, aber wenn es einmal geschafft ist, dann erhebt sich die Figur ganz von alleine von ihren vier Buchstaben, geht auf die anderen Buch-Insassen zu und zettelt die nächste Revolte an, um sich und ihrem individuellen Charakter Ausdruck zu verleihen.

Ich freue mich, von euch zu hören 🙂

Fühlt euch federleicht.

Quellen:
George, Elizabeth (2004): Wort für Wort oder Die Kunst, ein gutes Buch zu schreiben. Deutsche Erstausgabe, Goldmann Verlag, München.

Die 33. Feder – Weich Samtig Fedrig

Muss diese Schönheit mit euch teilen:

20140916_113100

Ein samtiges Kissen mit silbernen Federn und rosanem Samt. Ich flipp aus. Oder um es mit Agnes’ Worten zu sagen: “Es ist so flauschig. Ich werd’ wahnsinnig!”

Die 32. Feder – 200fache Begeisterung

Oh, ich hab’s gerade entdeckt. Meine Autorenseite bei Facebook wurde 200 Mal mit einem Like ausgestattet. Ich freu mich wie ein Schneekönig.

200 Likes

200 Mal Danke ❤